XVIII. Innovationspreis Thüringen 2015

Vier Preise und ein Sonderpreis in Höhe von insgesamt 100.000 Euro vergeben / Personenpreis für Jenaer Unternehmerin
 
Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat am 18.11.2015 in Wei­mar gemeinsam mit der Stiftung für Technologie, Innovation und For­schung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen und der Ernst-Abbe-Stiftung den „XVIII. Innovationspreis Thüringen 2015“ verliehen. „Die Thüringer Wirtschaft darf sich keinen Moment auf den Erfolgen von gestern ausruhen. Sie steht vielmehr vor der schwierigen Aufgabe, sich immer wieder neu zu erfinden“, sagte Tiefensee. Nur durch einen kons­tanten „Nachschub“ an neuen Produkten und Dienstleistungen würden Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit gesichert. „Der Innovationspreis dieses Jahres macht deutlich: Wir haben in Thüringen ehrgeizige, kreative und mutige Frauen und Männer, die als Forscher und Unter­nehmer ihre Ideen Wirklichkeit werden lassen. Der Freistaat wird sie auch weiter nach besten Kräften unterstützen.“


 
Als eine der bundesweit höchstdotierten Auszeichnungen in diesem Bereich wird der Innovationspreis Thüringen bereits zum 18. Mail vergeben. Sein Ziel ist es, zukunftsfähige Neuentwicklungen der Thüringer Unternehmen zu Tage zu bringen und zu würdigen, aber auch eine Art Starthilfe bei der Ver­marktung zu geben und andere Unternehmen zur Entwicklung innovativer Produkte zu ermuntern.
 
86 Bewerber haben in diesem Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen. Der Preis wurde in den Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Kommunikation & Medien“ sowie „Licht & Leben“ vergeben. Mit dem „Son­derpreis für junge Unternehmen“ werden die innovativen Potenziale von Start-up-Unternehmen unterstützt. Das Thüringer Wirtschaftsministerium stellt das Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Bei der Preisvergabe entschied die Jury nach mehreren Kriterien. Dazu zählen Innovationsgrad, unternehmerische Leistung, Funktionalität, Gebrauchswert und wirtschaftlicher Erfolg. Außerdem müssen die Wettbewerbsbeiträge be­reits auf dem Markt eingeführt sein oder in Kürze auf den Markt kommen und Aussicht auf eine erfolgreiche Etablierung haben. Weitere Voraussetzung ist, dass die vorgestellte Innovation überwiegend in Thüringen entwickelt und ge­fertigt wurde.

>> Preisträger 2015

>> Nominierte 2015

>> Bildergalerie Preisverleihung 2015

>> Filmportraits nominierte und prämierte Bewerber 2015

>> Dokumentation XVIII. Innovationspreis Thüringen 2015


Informationen zum Wettbewerb veröffentlichen wir regelmäßig auch auf Facebook: www.facebook.com/STIFT.Erfurt



News

Impressionen Preisverleihung Innovationspreis Thüringen 2015

mehr >>

Am Abend des 18.11.2015 wurde der XVIII. Innovationspreis Thüringen 2015 verliehen. Vier Preise und ein Sonderpreis in Höhe von insgesamt 100.000 Euro vergeben;...

mehr >>

Sie überzeugten das Publikum: bei unserer Online-Abstimmung erhielt die Möve equipment & design GmbH mit dem "Cyfly-Getriebe für Fahrräder" die meisten Stimmen...

mehr >>

Ansprechpartner

Kerstin Heimann

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 1 | 99084 Erfurt

Fon: +49 (0)361 78923-10
Fax:  +49 (0)361 78923-46

Mail: kerstin.heimann(at)stift-thueringen.de

Gemeinschaftliche Träger des Innovationspreises Thüringen sind:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
TÜV Thüringen
Ernst-Abbe-Stiftung
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)