News-Artikel lesen

20. Wettbewerbsrunde mit vielversprechenden Neuerung

Am 30. Juni endete die Bewerbungsfrist für den „XX. Innovationspreis Thüringen 2017“. Unter dem Motto „Innovativ? Ausgezeichnet!“ werden zum 20. Mal die innovativsten Thüringer Lösungen, Verfahren und Produkte des Freistaates gesucht. Seit der erstmaligen Auslobung im Jahr 1994 haben mehr als 1.600 Unternehmen ihre Neuentwicklungen vorgestellt.

Am 30. Juni endete die Bewerbungsfrist für den „XX. Innovationspreis Thüringen 2017“. Unter dem Motto „Innovativ? Ausgezeichnet!“ werden zum 20. Mal die innovativsten Thüringer Lösungen, Verfahren und Produkte des Freistaates gesucht.

Seit der erstmaligen Auslobung im Jahr 1994 haben mehr als 1.600 Unternehmen ihre Neuentwicklungen vorgestellt. In diesem Jahr stellen sich 70 Unternehmen, Einzelpersonen und dem Wettbewerb. Zahlenmäßig am stärksten zeigte sich wie in den Vorjahren die Kategorie „Industrie & Material“. Die meisten Bewerbungen kamen aus Jena, gefolgt vom Ilm-Kreis sowie Erfurt, Nordhausen, Schmalkalden-Meinigen und dem Unstrut-Hainich-Kreis.

„Viele Unternehmer entwickeln im Verborgenen neue Ideen und Produkte. Mit dem Preis rücken wir die besten Innovationen Thüringens in die Öffentlichkeit!“ so Prof. Werner Bornkessel, Vorstand der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen. Neben der guten Resonanz des Wettbewerbes freut er sich Bornkessel vor allem über die Qualität der Bewerbungen: „Ich bin ich beeindruckt vom hohen Niveau und der Vielfalt der Einreichungen. Die Juroren können sich auf vielversprechende Innovationen freuen.“

Der gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen e. V: sowie der Ernst-Abbe-Stiftung ausgelobte Preis ist mit insgesamt 100.000 € dotiert. Er wird in vier Kategorien “Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Digitales & Medien“ und „Licht & Leben“ sowie einem „Sonderpreis für Junge Unternehmen“ verliehen. Der „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum“ ehrt zudem eine Thüringer Persönlichkeit für ihr Lebenswerk.

In den nächsten Wochen prüft und bewertet die 19-köpfige Jury alle Bewerbungen unter anderem nach den Kriterien Innovationsgrad, Unternehmerische Leistung, Funktionalität, Gebrauchswert und wirtschaftlichem Erfolg. Der Jury gehören neben ausgewiesenen Fachexperten unter anderem Vertreter des Mitteldeutschen Rundfunk, der Bayerischen Forschungsstiftung, der Bundesstiftung Umwelt sowie dem Deutschen Patent- und Markenamt an.

Die feierliche Verleihung des Innovationspreises Thüringen 2017 findet am 21. November 2017 in der Weimarhalle statt.



Kontakt

Sie haben Fragen zum Wettbewerb?
Bitte wenden Sie sich an

 


Kerstin Heimann

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 1, 99084 Erfurt

Fon: +49 (0)361 78923-10
Fax:  +49 (0)361 78923-46
Mail: kerstin.heimann(at)stift-thueringen.de

Gemeinschaftliche Träger des Innovationspreises Thüringen sind:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
TÜV Thüringen
Ernst-Abbe-Stiftung
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)