Innovationspreis Thüringen 2017

Unter dem Motto "Innovativ? Ausgezeichnet!" wurde am 21. November 2017 durch Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee gemeinsam mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), dem TÜV Thüringen und der Ernst-Abbe-Stiftung der XX. Innovationspreis Thüringen 2017  verliehen. Fünf Spitzenentwicklungen und ein Unternehmer ausgezeichnet. Das Thüringer Wirtschaftsministerium stellte das Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung.

„Die Preisträger mit ihren Lösungen und die Vielfalt der eingereichten Beiträge sind auch in diesem Jahr wieder beeindruckend“, lobte Tiefensee. „Sie zeigen zur Jubiläumsveranstaltung einmal mehr, wie Thüringer Unternehmen durch clevere Weiterentwicklung von Produkten ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern. Um sich dauerhaft im Spitzenfeld zu halten, sind Innovationen durch bahnbrechende Neuentwicklungen oder durch an Kundenbedürfnisse angepasste Weiterentwicklungen überlebenswichtig. Aufgabe der öffentlichen Hand ist es, mit gezielter Förderung in Thüringen das bestmögliche Umfeld für innovative Unternehmen zu schaffen. Offenbar gelingt uns das immer besser.“ Umso mehr freue es ihn, dass manche Preisträger wie etwa die oncgnostics GmbH oder Peter Herwig von der Herwig Bohrtechnik GmbH in diesem Jahr nicht zum ersten Mal dabei sind.
 
Als eine der bundesweit höchstdotierten Auszeichnungen in diesem Bereich wird der Innovationspreis Thüringen bereits zum 20. Mal vergeben. Ziel ist es, Forschungsexzellenz und Innovationskraft zu Tage zu bringen und zu würdigen, aber auch den Unternehmen eine Art Starthilfe bei der Vermarktung zu geben und sie zur Entwicklung innovativer Produkte zu ermutigen. Der Preis wird in den Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Digitales & Medien“ sowie „Licht & Leben“ vergeben. Mit dem „Sonderpreis für junge Unternehmen“ werden die innovativen Potenziale von Start-up-Unternehmen unterstützt. Bei der Preisvergabe entscheidet die Jury nach Kriterien wie Innovationsgrad, unternehmerische Leistung, Funktionalität, Gebrauchswert und wirtschaftlicher Erfolg. Außerdem müssen die Wettbewerbsbeiträge bereits auf dem Markt eingeführt sein oder in Kürze auf den Markt kommen und Aussicht auf eine erfolgreiche Etablierung haben. Weitere Voraussetzung ist, dass die vorgestellte Innovation überwiegend in Thüringen entwickelt und gefertigt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

>>Preisträger 2017

>>Nominiert 2017

>>Bildergalerie Verleihung 2017


Am 21. November 2017 wurde der "XX. Innovationspreis Thüringen 2017" verliehen. Beeindruckende Innovationen, intensive Gespräche und eine feierliche Stimmung haben das 20. Jubiläum zu einer großartigen Veranstaltung gemacht.

>>Preisträger 2017
>>Nominierte 2017
>>Bildergalerie Verleihung 2017


News

Am 21. November 2017 wurden fünf Spitzenentwicklungen und ein Unternehmer mit dem wichtigsten Thüringer Wirtschaftspreis ausgezeichnet.

mehr >>

NACHGEFRAGT...

...bei der Asphericon GmbH, einem der Preisträger des Innovationspreises Thüringen 2002.

mehr >>

Die Jury hatte bereits entschieden, nun suchten wir noch den Publikums-Favoriten. Der "PwC-Publikumspreis 2017" geht an die PAKETIN GmbH.

mehr >>

Ansprechpartner

Kerstin Heimann

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 1 | 99084 Erfurt

Fon: +49 (0)361 78923-10
Fax:  +49 (0)361 78923-46

Mail: kerstin.heimann(at)stift-thueringen.de

Gemeinschaftliche Träger des Innovationspreises Thüringen sind:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
TÜV Thüringen
Ernst-Abbe-Stiftung
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)