Ausschreibung zum XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021

ZIEL DES WETTBEWERBES

Innovationen sind die Grundlage jeglichen Fortschritts und bilden eine wesentliche Basis dauerhaft erfolgreicher Unternehmensentwicklung.

Mit dem Wettbewerb um den XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 soll die wirtschaftliche Bedeutung von zukunftsfähigen Innovationen vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks herausgestellt werden. Gleichzeitig sollen Unternehmen bestärkt werden, Innovationskultur in ihrer Firmenphilosophie zu verankern und strategisch nachhaltig zu nutzen.

Im Vordergrund des Wettbewerbes stehen die Forschung und die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Der Wettbewerb richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks, aber auch an Hochschulen und Forschungseinrichtungen.


DER TRÄGERKREIS

Gemeinschaftliche Träger des XXIV. Innovationspreises Thüringen 2021 sind

  • das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft,
  • die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT),
  • der TÜV Thüringen e. V. sowie
  • die Ernst-Abbe-Stiftung.

Verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbes ist

  • die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT).


KATEGORIEN

Der XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 wird in den folgenden Kategorien vergeben

TRADITION & ZUKUNFT

Gewürdigt werden sollen herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus Bereichen, die traditionell eine Thüringer Stärke darstellen und durch ihre individuelle Entwicklung, Produktion und Gestaltung geprägt sind. [beispielhafte Schlagworte: Porzellan, Ernährung, Werkzeuge, Handwerk, Textil, Designleistungen, personalisierte/individuelle Dienstleistungen u.Ä.]

INDUSTRIE & MATERIAL

Gewürdigt werden sollen herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die Thüringen als Industriestandort auszeichnen. [beispielhafte Schlagworte: Automotive, Maschinenbau, Fertigungstechnik, Produktionstechnik, Industrie 4.0, 3D-Druck, Materialien einschließlich Chemie/Kunststoffe, industrielle/industrienahe Dienstleistungen, Logistik u.Ä.]

DIGITALES & MEDIEN

Gewürdigt werden sollen herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die Thüringens Selbstverständnis als IT- und Medien-, insbesondere auch als Kindermedienstandort widerspiegeln. [beispielhafte Schlagworte: Internet der Dinge, Wearables, Mobile Kommunikation, Big Data, Cloud Computing, Content-Entwicklung/-vertrieb, E-Commerce, IT-Sicherheit, Intelligente Systeme, Interaktive Medien, Virtual Reality/Augmented Reality, Kindermedien, u.Ä.]

LICHT & LEBEN

Gewürdigt werden sollen herausragende Leistungen bei der Entwicklung und Gestaltung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die Thüringen als international sichtbaren Standort der optischen Technologien, Lebens- und Umwelttechnologien hervorheben. [beispielhafte Schlagworte: Energietechnik/Energetik, Photonik/optische Technologien, Life Science, Biotechnologie, Medizintechnik, Solar/Wind/Wasser, Energiespeicherung, Umwelt, Recycling/Upcycling u.Ä.]

Die Einordnung der Bewerbung in zwingend nur eine Kategorie wird durch die am Wettbewerb Teilnehmenden selbst vorgenommen. Die Zuordnung wird durch die Jury hinsichtlich ihrer Plausibilität geprüft und ggf. korrigiert.

Aus den eingereichten Bewerbungen wird – bei entsprechender Qualität – die Auswahl und anschließende Vergabe eines „Sonderpreises für junge Unternehmen“ angestrebt. Die Auswahl erfolgt durch die Jury.


TEILNAHME

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, Einzelunternehmer, Einzelpersonen, Handwerksbetriebe, Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen mit Sitz oder Betriebsstätte in Thüringen, die nachweislich innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen entwickelt haben, deren (ggf. zeitnahe) Produktion bzw. Verwertung belegt werden kann. Für genannte Hochschulen und Forschungseinrichtungen bedeutet dies, den Nachweis der Verwertungspartner zu erbringen.

Die eingereichten Entwicklungen erfüllen diese Voraussetzung, wenn sie zum Zeitpunkt der Bewerbung auf dem Markt eingeführt sind und ihre Markteinführung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt bzw. wenn sie kurz vor der Markteinführung stehen und Aussicht auf eine erfolgreiche Etablierung haben.

Der Bewerbungsgegenstand muss überwiegend in Thüringen entwickelt, gestaltet und/oder gefertigt worden sein.


VERFAHREN

Das Wettbewerbsverfahren umfasst:

  • die Ausschreibung,
  • die Bewerbung (die Einsendung der vollständigen Bewerbungsunterlagen),
  • die Bewertung der Bewerbungen durch die Jury (Vorbewertung und Jurysitzung),
  • die Bekanntgabe der Auszuzeichnenden und Verleihung des Preises.


AUSSCHREIBUNG

Die Veröffentlichung der Ausschreibung des Preises erfolgt:

  • im Thüringer Staatsanzeiger,
  • unter www.innovationspreis-thueringen.de sowie
  • auf den Internetseiten der Träger.


BEWERBUNG

Die Bewerbung für den XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 muss folgende Unterlagen beinhalten:

  • vollständig ausgefüllter Online-Bewerbungsbogen (www.innovationspreis-thueringen.de),
  • Fotos, die eine öffentliche Darstellung der Bewerbung ermöglichen (in digitaler Form) sowie ggf. weitere erläuternde Anlagen (Produktblatt/Flyer o.ä.).
  • Zur Bewertung von Gestaltungsaspekten ist, soweit möglich, zusätzlich eine gegenständliche Bewerbung bzw. eine Angabe zu Besichtigungsmöglichkeiten des Bewerbungsgegenstandes erwünscht.

Die Teilnehmenden sind aufgerufen, auf die Qualität der eingereichten Bewerbungsunterlagen zu achten, da diese die Entscheidungsgrundlage der Jury darstellen.

Für die Teilnahme am Wettbewerb zum XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 ist keine Teilnahme-/Bearbeitungsgebühr zu entrichten.

Die Bewerbungsunterlagen sind ausschließlich online spätestens bis zum 30.06.2021 (bis 23:59 Uhr) einzureichen unter:

https://bewerbung.innovationspreis-thueringen.de

Fragen zum Wettbewerb richten Sie bitte an:

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Kerstin Heimann
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
Telefon: 0361 7892310
E-Mail: kerstin.heimann(at)stift-thueringen.de

Die Bewerbung ist erfolgt, sobald die Online-Bewerbung ordnungsgemäß und termingerecht eingegangen ist. Jeder Teilnehmende erhält daraufhin eine Eingangsbestätigung.

Eingereichte Bewerbungsgegenstände können nach der Preisverleihung bei der STIFT abgeholt werden.


JURY

Es wird eine unabhängige Jury, bestehend aus mindestens sieben sachverständigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft, berufen.

Die Sitzungen und Beratungen der Jury finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Zur Vorbereitung ihrer Entscheidungen können die Jurymitglieder weitere unabhängige Sachverständige hinzuziehen. Letztere besitzen eine beratende Funktion und haben kein Stimmrecht.

Die Jury entscheidet:

  • über die Nominierungen und die Vergabe des XXIV. Innovationspreises Thüringen 2021 in den vier Kategorien,
  • bei besonderer Qualität eingereichter Bewerbungen über die Vergabe eines „Sonderpreises für junge Unternehmen“,
  • über die Verteilung des Preisgeldes.

Die Entscheidungen der Jury sind verbindlich und nicht anfechtbar. Es werden keine Begründungen für nicht ausgezeichnete bzw. nicht vorgeschlagene Bewerbungen abgegeben.


BEWERBUNGSKRITERIEN

Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden nach folgenden Kriterien - je nach Kategorie in differenzierter Anwendung - bewertet:

  • Originalität und Höhe des Innovationsgrades (technische Neuheit im Vergleich zum Stand der Technik, Eigenständigkeit);
  • Gesamtkonzeption (klares und eigenständiges Gestaltungskonzept, Benutzerorientierung, innovatives Design);
  • Gestaltungs- und technische Qualität (innovative gestalterische Lösungen, Funktionalität, Verarbeitungsqualität, Verwendung neuer Materialien und Technologien);
  • Energie- und Ressourceneffizienz (Umweltfreundlichkeit in der Herstellung, dem Gebrauch und der Entsorgung);
  • Unternehmerische Leistung (Risikobereitschaft, Marketingstrategie, Zielgruppen- und Marktorientierung, Erkennung von Marktnischen);
  • Gebrauchswert und wirtschaftlicher Erfolg (hoher praktischer Nutzen, technisch-funktionale Leistungen, erfolgreiche Markteinführung bzw. Aussicht auf ein erfolgreiches Etablieren am Markt, Marktpotenzial, Eintrittsbarrieren).


PREISGELD

Der XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 ist mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 100.000,00 € dotiert. Über die Vergabe und Aufteilung des Preisgeldes entscheidet die Jury.


ERNST-ABBE-PREIS FÜR INNOVATIVES UNTERNEHMERTUM

Ergänzend zur Ausschreibung des Preises in den o.g. Kategorien wird der „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum“ vergeben. Als undotierter Personenpreis zielt er auf besondere Verdienste einer Thüringer Unternehmerpersönlichkeit um den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Thüringen.

Der „Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum“ ist als Vorschlagswettbewerb gestaltet. Vorschlagsberechtigt sind die Thüringer Handwerks-, Industrie- und Handelskammern sowie die Thüringer Wirtschaftsverbände. Diese können ihre begründeten Vorschläge spätestens bis zum 30.06.2021 einzureichen an:

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Kerstin Heimann
Peterstraße 3 | 99084 Erfurt
Telefon:    0361 7892310
E-Mail:     kerstin.heimann(at)stift-thueringen.de

Der Trägerkreis des Wettbewerbes um den Innovationspreis Thüringen entscheidet unter Einbeziehung der eingesandten Vorschläge über die Vergabe des „Ernst-Abbe-Preises für innovatives Unternehmertum“.


AUSZEICHNUNG

Der XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 wird durch den Trägerkreis verliehen.

Die öffentliche Bekanntgabe der Auszuzeichnenden sowie die Verleihung des XXIV. Innovationspreises Thüringen 2021 findet im Rahmen einer festlichen Veranstaltung am 24.11.2021 in Weimar statt.

Der Preis besteht aus einer finanziellen Anerkennung sowie einer gewidmeten Skulptur und einer Urkunde, die dem Unternehmen bzw. der Institution im Rahmen der Prämierungsveranstaltung ausgehändigt werden.

Darüber hinaus sind die Ausgezeichneten berechtigt, ihren Bewerbungsgegenstand mit dem offiziellen Signet des XXIV. Innovationspreises Thüringen 2021 zu kennzeichnen sowie bei der mit diesem verbundenen Innen- und Außendarstellung zu nutzen. Dies gilt solange, wie der ausgezeichnete Bewerbungsgegenstand unverändert auf den Markt gebracht wird.

In einem Preisträgerkatalog werden die ausgezeichneten Unternehmen mit ihren prämierten Bewerbungsgegenständen präsentiert sowie alle Teilnehmenden des Wettbewerbes und ihre Bewerbungsgegenstände aufgeführt.


EINVERSTÄNDNIS DER TEILNEHMENDEN

Die am Wettbewerb Teilnehmenden sind mit einer öffentlichen Berichterstattung einschließlich der Veröffentlichung von Abbildungen und der Präsentation des Bewerbungsgegenstandes in einer Präsentationsbroschüre zum XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 und weiteren Veröffentlichungen des Trägerkreises (inkl. Internetauftritt) sowie auf Veranstaltungen des Freistaates Thüringen oder des Trägerkreises einverstanden.

Die am Wettbewerb Teilnehmenden versichern, dass durch die Veröffentlichung des Bewerbungsgegenstandes keine Rechte Dritter verletzt werden. Insofern wird die verantwortliche Veranstalterin von Ansprüchen Dritter freigestellt.

Für alle Aktivitäten zum XXIV. Innovationspreis Thüringen 2021 ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Im Interesse der Lesbarkeit wird auf geschlechtsbezogene Doppelnennungen verzichtet. Entsprechende Begriffe sind im Sinne der Gleichberechtigung für alle Geschlechter zu verstehen.


Erfurt, 01.04.2021


Carsten Feller
Staatssekretär
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft


Dr. Sven Günther
Vorstand Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)


Volker Höhnisch
Vorstandsvorsitzender TÜV Thüringen e. V.


Christoph Matschie
Vorstandsvorsitzender Ernst-Abbe-Stiftung

Zum Seitenanfang

Gemeinschaftliche Träger des Innovationspreises Thüringen sind:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
TÜV Thüringen
Ernst-Abbe-Stiftung
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)